- Schutzprüfung Digitale Schutzgeräte sind komplexe Systeme, deren korrekte Funktion nur durch eine Schutzprüfung nachgewiesen werden kann. Dabei wird eine aufwendige Prüftechnik genutzt, um dem Gerät Ströme und Spannungen vorzugeben, wie sie im realen Betrieb und im Fehlerfall zu erwarten sind. Ziel der Prüfung ist es, die Reaktion der Schaltanlagensteuerung zu erfassen und mit den Sollwerten zu vergleichen. etros führt Prüfungen von Schutzgeräten mit modernen Schutzprüfgeräten als Primär- oder Sekundärprüfung durch. Dabei wird nach Möglichkeit auch immer die Auslösungen der betreffenden Schalter getestet. Der Auftraggeber erhält für die erfolgte Prüfung ein Protokoll mit markanten Messwerten, eventuellen Hinweisen und einer Empfehlung zur Prüffrist. Schutzprüfungen sind durch verschiedene Vorgaben, wie Normen, Richtlinien und Betriebsanweisungen von Herstellern geregelt und sollen mindestens alle 4 Jahre erfolgen.
Startseite